MURAL GLOBAL: Wandbild am Torhaus 5

Farbe bekennen

 

Mit der Gestaltung des Torhauses 5 an der Alleestraße beteiligt sich auch Bochum an der Aktion "Mural Global", einem weltweiten Kunstprojekt, bei dem seit 1999 Künstler auf allen Kontinenten Wandbilder zum Thema Agenda 21 gestalten.

 

Ziel ist der internationale, öffentliche und gleichberechtigte Dialog und künstlerische Austausch der KünsterInnen unterschiedlicher Kulturen, die gemeinsam an der Erstellung des Wandbilds arbeiten. Verbundenheit der Länder der Erde, gegenseitige Verantwortung und möglich alternative Entwicklungen - das soll dem Betrachter durch das öffentliche Medium des Wandbildes als Denkanstoß vermittelt werden.

 

Um das Thema Nord-Süd in der Bochum-Agenda 21 stärker zu verankern wurde von Dagmar Wolf, die sich im Bahnhof Langendreer verantwortlich zeichnet für die Nord-Süd Arbeit, Anfang 1999 die Beteiligung an dem von "farbfieber e.V." entwickelten Projekt angeregt. Kultur- und Agenda-Büro der Stadt schlugen in Kooperation mit dem Planungsamt und der Landes-Entwicklungs-Gesellschaft die Ostwand des Torhauses 5 an der Alleestraße nahe des Westparks vor, der als Naherholungsziel und Ort kultureller Betätigung und Begegnung ideal für ein Wandbild erscheint. Die Künstler aus Cuba und aus Deutschland gestalteten von Mai bis Juni/Juli 2000 das Bild. Die gemeinsame Arbeit brachte Austausch und Begegnung und förderte die Verständigung zwischen den Kulturen.

 

Weltweit sind im Rahmen des Wandmalprojektes "Mural Global", einem Projekt des Vereins Farbfieber, bereits 78 Wandbilder zum Thema Agenda 21 entstanden, darunter in vielen Städten Deutschlands und u.a. in Südafrika, Namibia, Indien, Cuba, Chile, Brasilien, Nicaragua, USA. Mehr als hundert Künstlerinnen und Künstlern aus 25 Ländern haben sich bisher an dem Projekt beteiligt.

 

Mural Global wurde mit dem Preis des Fonds Soziokultur ausgezeichnet und unter Schirmherrschaft der UNESCO ausgewählt als "Offizieller deutscher Beitrag für das Internationale Jahr der Vereinten Nationen 2001 Dialog zwischen den Kulturen".

 

(Quellen: www.bo-alternativ.de, u.a)

 

 

 

 

Der E-Mail-Rundbrief zur Bochum-Agenda 21

Lassen Sie sich monatlich aktuell und umfassend über die Bochum-Agenda 21 informieren. Beziehen Sie den kostenlosen, anonym per E-Mail versandten Agenda-Newsletter! Schicken Sie bitte dazu lediglich eine kurze E-Mail an: agenda21(at)mieterverein-bochum.de

 

Informationen, Fragen, Korrekturen, Anregungen und Kritik bitte an:

agenda21(at)mieterverein-bochum.de