Mieterforum Bochum - Nr. 61

Mieterforum III / 2020 7 ::: Bochum Geschichten von gestern „Erhaltet preiswerten Wohnraum“ fordern die Mieter der Vogelsiedlung – wie auch der Mieterverein seit Jahren. Das ist immer wieder nicht gelungen. Darüber gibt es zahlreiche Geschich- ten in der Geschichte der Stadt Bo- chum. Drei davon hier. Bild oben Das Lohring-Hochhaus an der Wittener Straße, geräumt im Juni 2018 wegen schwerer Brandschutzmängel. Über 90 preiswerte Wohnungen gingen verloren – genauso viele, wie im gleichen Jahr neu gefördert wurden. In der Zwischenzeit ist im Inneren offenbar gearbeitet worden, äußerlich tat sich nichts. Auch seit der Übernahme durch einen neuen Eigentü- mer im Februar sind keine Fortschritte zu erkennen. Ende offen. Bild mitte Der neue Erweiterungsbau für Schwerst- kriminelle an der JVA Krümmede wird in diesem Herbst endlich eingeweiht. Es ist mehr als 11 Jahre her, dass dafür 68 preiswerte Wohnungen, in denen vor al- lem Bedienstete der JVA gewohnt hatten, geräumt und abgerissen wurden. Dazwi- schen gammelte das Grundstück jahre- lang ungenutzt vor sich hin. Bild unten 1990, als die schlimmste Wohnungsnot der Neuzeit gerade anfing, wurden für eine geplante Erweiterung der Maschi- nenfabrik Mönninghoff in Ehrenfeld sie- ben alte Wohnhäuser abgerissen – we- gen höheren öffentlichen Interesses an 30 neuen Arbeitsplätzen ohne die Aufla - ge, Ersatzwohnraum zu schaffen. Doch die Erweiterung kam nie. Nach 30 Jahren zieht die Firma jetzt um, es könnten hier wieder Wohnungen gebaut werden.

RkJQdWJsaXNoZXIy NDcxMjk=